CFD-Handel bei S-Broker

Der zur Sparkassengruppe gehörende S-Broker gibt sich als Wolf im Schafspelz. Zumindest in der neuen Werbekampagne zur Einführung des CFD-Handels. Tatsächlich versucht der S-Broker schon seit einiger Zeit das etwas biedere Sparkassen-Image abzulegen. Der Zielgruppe „Aktive Trader“ näherte man sich zuletzt mit einer gelungenen Trading-Software, Rabattstaffeln und Kurssignalen von Godmode-Trader. Jetzt setzt S-Broker noch einen drauf und ermöglicht den Kunden den Handel mit CFDs (Contracts for Difference). Wer dieses besonders bei Daytradern beliebte Finanzinstrument handeln wollte, war bisher darauf angewiesen, ein weiteres Konto bei einem auf den CFD-Handel spezialisierten Anbieter zu eröffnen. Ab sofort ist dies über ein Konto bei S-Broker möglich.

S-Broker arbeitet auf der Abwicklerseite mit CeFDex AG aus Frankfurt zusammen, welche bereits bei flatex und ViTrade als Market-Maker für den CFD-Handel fungiert.

Zum Start gibt es ein Gewinnspiel in Form einer CFD-Ralley. Wer sein CFD-Demo-Konto bis zum 30.04.2011 aktiviert, nimmt automatisch teil und hat so die Chance auf ein iPhone 4, ein iPad 3G, und einen iPod touch. Es gewinnt, wer innerhalb der zweiwöchigen Laufzeit die höchste Performance erzielt.

zum S-Broker

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: