BVB Aktie kaufen

Der Fussballklub Borussia Dortmund ist Deutschlands einzige Fussball-Aktie. Die Aktien des BVB sind populär wie lange nicht. Wo und wie soll man die BVB-Aktie kaufen? Wie hoch ist die Dividende u. was ist eine Schmuckaktie? Dies erläutern wir in diesem Artikel

Ein Blick zurück: der erste Handelstag der BVB-Aktie war der 31.10.2000. Damals kostete eine Aktie noch 11 €. Der Tiefpunkt dann 9 Jahre später mit etwas über 60 Cent. Aktuell liegt der Kurs der BVB-Aktie nach einem kräftigen Anstieg immerhin schon wieder bei über 5,00 €. Das entspricht einer Marktkapitalisierung von 530 Millionen Euro.

Sportlich läuft es gut für Borussia Dortmund. Der neu zusammengestellte Kader spielt sehr erfolgreich Fussball und knüpft – trotz dem Aus in der Champions League gegen AS Monaco – an die guten Leistungen aus der letzten Saison an. Der BVB steht im deutschen Pokalfinale und die Chancen auf eine erneute Qualifizierung für die kommende Champions League stehen gut.

BVB-Aktien ins Depot oder an die Wand ?

Den Fans des Vereins, die sonst wenig mit Aktienmärkten zu tun haben, möchten wir hier kurz erläutern, wie sie die BVB-Aktie erwerben können. Die BVB Aktie ist eine Inhaberaktie und wird täglich börslich und auch außerbörslich gehandelt. Das höchste Handelsvolumen wird an der elektronischen Börse XETRA erzielt, aber auch auf dem Frankfurter und Düsseldorfer Börsenparkett sind ausreichende Umsätze vorhanden. Die BVB-Aktie hat die Wertpapierkennnummer (WKN) 549309.

Die BVB-Aktie wird nicht physisch ausgeliefert, sondern sie liegt in der Girosammelverwahrung in einer Lagerstelle. Wer eine Aktie zum verschenken oder für die Wohnzimmerwand haben möchte, dem bietet der BVB eine Schmuckaktie an. Diese kostet allerdings 39 € und ist wirklich nur Liebhabern zu empfehlen, da Kurssteigerungen in diese Regionen praktisch ausgeschlossen sind.

Onlinebroker oder Hausbank ?

Um die BVB Aktie kaufen zu können, ist zunächst ein Wertpapierdepot notwendig. Dieses kann entweder bei der Hausbank eröffnet werden oder bei einem Onlinebroker. In der Regel ist es so, dass die Ordergebühren bei einem Onlinebroker niedriger sind als bei einer Filialbank. Der zweite Punkt sind die Depotgebühren. Ein Depot bei einem Onlinebroker ist zumeist kostenlos, bei der Hausbank meistens nicht. Dort werden die Gebühren i.d.R. jährlich erhoben. Wird die BVB-Aktie längere Zeit gehalten, können so einige Kosten zusammenkommen, die zu Lasten der Rendite gehen.

Einen Vergleich der führenden Onlinebroker gibt es hier. Teilweise haben diese auch noch interessante Prämien für Neukunden.

BORUSSIA DORTMUND OnVista Chart

Dividende

In keinem Fall sollte man vergessen, einen Freistellungsauftrag für Kapitalerträge zu erteilen. Dies kann entweder direkt bei der Depoteröffnung oder auch später erfolgen. Eventuelle Kursgewinne und Dividenden bleiben im Rahmen des persönlichen Freibetrages steuerfrei und werden nicht vom depotführenden Institut abgezogen.

2011 hat der Klub zum ersten Mal überhaupt eine Dividende an die Anleger ausgeschüttet. Letztes Jahr wurden pro Aktie 0,06 Euro gezahlt. Viel ist das nicht, aber bei dem derzeitigen Aktienkurs ergibt sich eine Dividendenrendite von ca. 1,10 %.

Die nächsten wichtigen Ereignisse

Hier geht es zum Finanzkalender der BVB-Aktie. Dort werden alle wichtigen die Termine für die Aktie bekanntgegeben.

  • 12.05.2017 – Veröffentlichung des Quartalsfinanzberichts – Q3 Geschäftsjahr 2016/2017

Vergangene Ereignisse: Auf der Hauptversammlung verkündet Geschäftsführer Watzke einen Gewinn von 28 Mio. Euro bei einem Umsatz von 376 Mill. Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/2016. Vom Gewinn wurden wurden 0,06 € pro Aktie an die Anleger ausgeschüttet. (vom 21.11.2016).

Vergangene Ereignisse: Die BVB-Aktie hat die Zulassung zum Prime Standard von der Deutschen Börse erhalten. Bisher war die BVB-Aktie im weniger regulierten General Standard gelistet. Der Wechsel wird zum 30.05.2014 vollzogen und bietet die Chance, noch mehr Aufmerksamkeit bei institutionellen Anlegern zu erhalten. Gleichzeitig erfüllt die BVB-Aktie damit auch eine Voraussetzung für eine Aufnahme in einen Auswahlindex wie dem SDAX oder MDAX der Deutschen Börse AG (vom 27.05.2014).

Vergangene Ereignisse: Evonik ist als strategischer Partner beim BVB eingestiegen und hat knapp 10% der Anteile erworben. Laut Watzke will der BVB insgesamt 2-3 strategische Investoren für den BVB gewinnen (vom 27.06.2014).

Aktuelle News zur BVB-Aktie

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine Kauf- oder Anlageempfehlung für die BVB-Aktie dar, sondern dient der reinen Information!

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

6 Kommentar zu “BVB Aktie kaufen”

  1. Aktienfreund
    14. Juni 2011 at 19:30 #

    Ich bin gespannt, wie sich der BVB in der neuen Saison schlagen wird. Wichtig ist, dass die Mannschaft im Kern zusammen bleibt und sich auf dem Niveau etabliert. Viele Spieler sind Nationalspieler geworden und haben damit auch ihren Marktwert enorm gesteigert. Gut für die Borussia und gut für uns Aktionäre. Wenn Dortmund jetzt noch in der Champions-League weiterkommt, dann kann das der Aktie sicher nochmal Schub verleihen. Insgesamt sehe ich in der Aktie mehr Chancen als Risiken. Schliesslich ist der Meyer ja nicht mehr da :-)

    Wer die Aktie nicht kaufen möchte, der kann sie ja mal in ein Musterdepot z.B. http://musterdepot-anlegen.de legen und beobachten, wie sich die BVB-Aktie in der neuen Saison entwickelt.

  2. BVB-Fan
    6. Januar 2013 at 22:25 #

    habe mir Anfang 2011 noch vor der ersten Meisterschaft unter Kloppo einige Aktien vom BVB gekauft. Jetzt 2 Jahre und 2 Meisterschaften später ist die Aktie komischerweise trotzdem nicht so gestiegen, wie ich es erwartet hätte. Immerhin gabs ja eine Dividende dieses Jahr. Jetzt hoffe ich auf die CL :-)

  3. Aktienfreund
    11. Oktober 2013 at 10:58 #

    Alles richtig gemacht! Die BVB-Aktie hat tatsächlich kräftig zugelegt!!! Jetzt schon bei über 3,60€ mit Tendenz weiter nach oben. Wenn die dieses Jahr wieder so gut wie letztes Jahr in der Bundesliga und in der CL abschneiden, dann gibts bestimmt bald 4€ dafür. Eigenltich habe ich nur einen Fehler gemacht, ich habe damals zu wenig Aktien gekauft ;-)

  4. 2. August 2014 at 18:22 #

    Ich glaube unabhängig von den Verlusten am Freitag ist das langfristig noch Luft nach oben. Vorhin habe ich folgenden Artikel (Achtung Englisch) entdeckt:

    http://seekingalpha.com/article/2363805-borussia-dortmund-still-massively-undervalued-despite-recent-events

    Da sieht man mal dass zu einen die internationale Aufmerksamkeit für die Aktie langsam steigt und das hoffentlich dazu führt dass sich die Aktie mehr Richtung Anlageobjekt bewegt und endlich seinen Status als „Fanobjekt“ verliert.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Anonymous - 30. November 2012

    […] Zitat von SaintWorm Und wo krieg ich so ne Aktie? Frag nicht mich, sondern die da: BVB Aktie kaufen – ganz einfach Wenn man dann auf den Link zu den Onlinebrokern klickt, dann landet man hier: Onlinebroker […]

  2. BVB Aktie kaufen - ganz einfach - hotstocks24.ch - 25. November 2014

    […] Die Aktie des BVB ist populär wie lange nicht. Wo und wie soll man die BVB-Aktie kaufen? Wie hoch ist die Dividende u. was ist Schmuckaktie? http://www.broker-portal24.de/201101/bvb-aktie-kaufen/ […]

Kommentieren: