Kurzmeldung: DAB Bank geht an BNP Paribas

In den Medien wurde schon eine Weile darüber spekuliert, dass die DAB Bank verkauft werden soll. Zuletzt wurde die französische Großbank Société Generale als Käufer gehandelt. Nun ist es eine andere französische Bank geworden – die BNP Paribas.

Interessant ist daran, dass die BNP Paribas schon mit Cortal Consors in Deutschland aktiv ist. Im deutschen Online-Brokerage könnte also demnächst eine Konsolidierung anstehen.

Die bisherige Eigentümerin, die Hypovereinsbank (HVB) verkauft ihren 81,4-prozentigen Anteil für 354 Millionen Euro oder 4,78 Euro je Aktie, teilte die DAB Bank mit. Der Aufsichtsrat der HVB muss der Transaktion noch zustimmen. Außerdem steht noch die Zusage der BaFin und der Kartellbehörden aus.

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: