Halbjahreszahlen 2010 flatex: 82.000 Kunden

Die flatex AG hat heute ihre Halbjahreszahlen für 2010 bekanntgeben. Danach stieg die Kundenanzahl von 56.846 um 46 Prozent auf 82.952. Dabei wurde im Berichtszeitraum erstmals die flatex-Tochter ViTrade konsolidiert. flatex hatte zum Ende des vergangenen Jahres die Betreuung der Kunden von E*TRADE Deutschland übernommen und zu diesem Zweck ViTrade gegründet. Dieser Schritt bedeutete für flatex den Einstieg ins Segment des Heavy Tradings. Rechnet man ViTrade und flatex Österreich heraus, beträgt das Kundenwachstum 41 Prozent.

Die Zahl der ausgeführten Transaktionen stieg auf Konzernbasis von 1,78 Millionen um 81 Prozent auf 3,23 Millionen. Der Bereich CFD macht inzwischen 37 Prozent der Gesamt-Trades aus. Zudem konnte flatex bei der Anzahl der jährlichen Transaktionen pro Kunde zulegen: Während flatex-Deutschland-Kunden im ersten Halbjahr 2009 durchschnittlich jeweils 62,7 Transaktionen tätigten, stieg diese Zahl in den ersten sechs Monaten 2010 um 5,6 Prozent auf 66,2 Transaktionen.

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: