kostenloser Kryptohandel mit justTRADE

Der Neobroker justTRADE erweitert sein handelbares Produktportfolio um Kryptowährungen. Handelbar sind ab sofort Bitcoin, Etherium, Litecoin, Ripple und Bitcoin Cash.

Derzeit buhlen mehrere sogenannte Neo-Broker um die Gunst der Kunden. Was diese neue Brokergenaration eint, ist die Fokussierung auf das wesentliche: Wertpapierhandel zu extrem niedrigen Gebühren, wenn möglich sogar für 0,- €. Gegenüber den klassischen Brokern wird dagegen auf eine große Auswahl von Handelsplätzen verzichtet und das Produkt Wertpapierhandel gleichzeitig massiv verschlankt und vereinfacht.

Nun startet der deutsche Neo-Broker justTRADE mit dem Handel von Kryptowährungen durch. Ende 2019 ist das Frankfurter FinTech erst gestartet und bietet seitdem den kostenlosen Handel mit Aktien, ETF und Derivaten (Anlage-Zertifkate, Hebel-Zertifikate, Optionsscheine) an.

Kostenloser Kryptohandel & sichere Verwahrung
Ab sofort können über die justTRADE-Handelsplattform auch die 5 Kryptowährungen Bitcoin, Etherium, Litecoin, Ripple und Bitcoin Cash. Es handelt sich dabei nicht um Derivate auf Kryptowährungen, sondern auf echte physische Einheiten der jeweiligen Kryptowährung. Die Verwahrung der Kryptoeinheiten erfolgt in Kooperation mit dem Münchner Bankhaus von der Heydt, welches als eine der ersten deutschen Banken für Kunden die Verwahrung von Kryptowährungen anbietet und auch eine Lizenz der Bafin für die Verwahrung von Krypto-Währungen besitzt.

Mindestvolumen nur 50€
justTRADE bietet nun einen kostenlosen Handel und eine kostenlose Verwahrung der Kryptowährungen an. Es fällt lediglich ein Minimum-Spread von 0,30% für Kauf und Verkauf der jeweiligen Krypto-Währung an. Das Mindestordervolumen liegt bei lediglich 50€. Der von justTRADE veranschlagte Spread ist im Vergleich zu anderen spezialisierten Anbietern ebenfalls sehr günstig. So verlangen z.B. die Krypto-Handelsplattformen Bitwala derzeit 1,00% und Bison 0,75% vom jeweiligen Handelsvolumen.

24/7 Handel
Der Kryptohandel bei justTRADE erfolgt analog zum Wertpapierhandel entweder über Webtrading oder in der Smartphone-App. Im Vergleich zum klassischen Wertpapierhandel findet der Handel von Krypto-Währungen rund um die Uhr 24 Stunden und 7 Tagen die Woche statt. Somit steht der Kryptohandel auch außerhalb der herkömmlichen Handelszeiten für Wertpapiere sowie auch am Wochenende zur Verfügung.

Der Kryptohandel erfolgt mit den aus dem Wertpapierhandel gewohnten Realtime-Push-Kursen. Handelspartner für den Kryptohandel ist das Bankhaus Sutor aus Hamburg. Derzeit erfolgt der Handel über die beliebte Quote Request-Order, bei der der Anleger den jeweiligen Kauf- und Verkaufskurs in einer bestimmten Zeitspanne annehmen oder verfallen lassen kann. Die Orderausführung erfolgt dabei in wenigen Millisekunden – und somit ist natürlich auch ein taggleicher Kauf bzw. Verkauf (sogenannter Intraday-Handel) möglich.

Hier geht es direkt zum Krypto-Angebot von justTRADE.

Wir testen und evaluieren das Angebot von justTRADE darüber hinaus fortlaufend mit einem Live-Depot. Hier geht es zu unserem justTRADE-Erfahrungsbericht

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.mein Depotvergleich der Top-Broker

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: