ING weitet Angebot an ETF-Sparplänen massiv aus

Die niederländische Direktbank ING war für ETF-Anleger bisher nicht erste Wahl. Das hat sich nun geändert, denn die Bank hat das Angebot an ETF-Sparplänen und Aktiensparplänen massiv ausgeweitet.

Ab dem 30. September 2019 stehen Kunden der ING über 350 ETF-Sparpläne zur Verfügung. 64 davon können dann gebührenfrei bespart werden. Die gebührenfreien Sparpläne kommen von iShares und Frank Templeton.

Gleichzeitig hat die ING auch den Umfang an Aktiensparplänen ausgeweitet. Das Angebot wurde von 79 auf fast 500 Aktiensparpläne ausgeweitet.

Ausser bei den gebührenfreien ETF-Sparplänen beträgt die Gebühr pro Sparplan-Ausführung 1,75% vom Ordervolumen.

Hier geht es zu einem Vergleich der ETF-Angebote der diversen deutschen Broker.

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: