ING-DiBa verwaltet 1 Million Wertpapierdepots

Kurze Meldung zur ING-DiBa. Die Frankfurter Direktbank meldet, dass sie die magische Zahl von 1 Mio. Wertpapierdepots für Privatkunden geknackt hat. Damit sei sie der erste Onlinebroker in Deutschland, der diesen Wert erreicht.

Innerhalb von zehn Jahren hat die ING-DiBa damit die Anzahl seiner Depots mehr als verdoppelt. Ende 2005 zählte die ING-DiBa noch knapp über 458.000 Depots. Alleine im Jahr 2015 seien bisher fast 40.000 Depots netto hinzugekommen. Darüber hinaus verwaltet die Bank ein Depotvolumen von mehr als 25 Mrd. Euro.

Dicht auf den Fersen ist den Frankfurtern die comdirect. Diese wies zuletzt 926.000 Wertpapierdepots aus.

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: