DAB-Bank: ab sofort keine Gebühren mehr für Orderlöschungen und Änderungen

Die DAB-Bank hat mit sofortiger Wirkung die Gebühren für Orderänderungen bzw. -löschungen abgeschafft. Somit kommt der gesamte börsliche und außerbörsliche Limithandel ab sofort ohne zusätzliche Gebühren aus. Bisher hat die DAB-Bank Ihre Kunden für jede Limitänderung oder -löschung mit 2,50 € belastet.

Im Vergleich mit den Wettbewerbern in Deutschland war dieser Schritt überfällig, ist doch die DAB-Bank einer der letzten Onlinebroker, der bislang Gebühren für diesen Service erhoben hat.

Unter den großen Anbietern bleibt nun nur noch die comdirect übrig, die ebenfalls 2,50 € für nichtausgeführte Limitorders oder Orderänderungen berechnet. Lediglich Vieltrader ab 25 Trades pro Halbjahr und Neukunden werden von den kundenunfreundlichen Gebühren verschont. Neukunden aber nur 6 Monate lang.

Die DAB-Bank bietet Neukunden derzeit zwei unterschiedliche Modelle an:

  • Depot & Tagesgeld 3,50 % –> zum Angebot
  • Trading Depot: günstigere Ordergebühren für 1 Jahr –> zum Angebot

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: