OnVista mit neuen Vieltrader-Tarifen und bis zu 1.000 € Cashback für Neukunden

Die OnVista Bank hat am Donnerstag ein neues FreeBuy-Preismodell vorgestellt. Das neue Angebot „FreeBuy Trade“ richtet sich primär an aktive Trader, die monatlich mehr als 10 Trades machen. Herausragendes Merkmal des FreeBuy-Depot ist, dass Wertpapierkäufe per FreeBuy kostenlos sind. Im Idealfall kosten also nur die Verkäufe etwas. Die Ordergebühren liegen bei „FreeBuy Trade“ bei sehr günstigen 3,99 € + 0,23 % vom Ordervolumen, bei einem Volumen-Cap von 39 € pro Trade. Fremdspesen und Börsengebühren kommen noch dazu.

FreeBuys erhielt bisher der, der Geld auf seinem Verrechnungskonto geparkt hatte. Statt Zinsen erhalten die Kunden der OnVista Bank FreeBuys, also Freikäufe. Mit der Einführung von „FreeBuy Trade“ gibt es nun alternativ FreeBuys für die Anzahl der Trades des Vormonats. Los geht es ab 10 Trades pro Monat. Wer 250 Trades macht, erhält dafür 150 FreeBuys. Ein Wehrmutstropfen ist, dass die FreeBuys nur im Monat der Einbuchung gültig sind. Ungenutzt verfallen die FreeBuys im nächsten Monat.

Parallel zur Einführung von „FreeBuy Trade“ gibt es eine Neukundenaktion. Auch hier wird die Anzahl der Trades im Aktionszeitraum vergütet. Aber nicht nur in FreeBuys, sondern in Cash. Bis zu 1.000 Euro sind möglich. Dafür müssen aber bis kurz vor Weihnachten 250 Trades ausgeführt werden. Das werden wahrscheinlich nicht viele schaffen. Aber für 25 Trades gibt es dafür schon 500 Euro. Die Staffel findet Ihr unter http://freebuy-depot.onvista-bank.de/

Was haltet Ihr von der OnVista Bank und deren FreeBuy-Depot ?

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

2 Kommentar zu “OnVista mit neuen Vieltrader-Tarifen und bis zu 1.000 € Cashback für Neukunden”

  1. Jörg
    22. Februar 2017 at 18:43 #

    Hallo Thomas,

    ich spiele mit dem Gedanken, onVista mal auszuprobieren. Bin ein kompletter Neuling in diesen Dingen. Die Freebuys kann man aber nicht sammeln, die verfallen am Ende eines Monats,wenn man sie nicht nutzt. Warum eigentlich, die Bank hätte doch viel mehr von mir, wenn ich z.B. im Folgemonat viel Geld zur Verfügung habe und dann viele Käufe machen will. ist das denn nicht kontraproduktiv? Ich bin halt kein durchgängig aktiver Kunde.

  2. Thomas
    23. Februar 2017 at 10:09 #

    Hi Jörg, die OnVista Bank ist auf jeden Fall eine gute Wahl. An Deiner Stelle würde ich aber nicht den Tarif „FreeBuy-Depot“ nehmen, sondern das Festpreis-Depot. Denn Du hast vollkommen Recht, die FreeBuys verfallen am Ende eines jeden Monats. Beim Festpreis-Depot handelst Du immer für 6,50 € Flat, egal welcher Börsenplatz. Nur beim Handel an Regionalbörsen (Stuttgart, München etc.) kommt noch Maklercourtage dazu. https://www.onvista-bank.de/5-eur-festpreis-depot.php

Kommentieren: