Geldanlage: Aktien abgeschlagen

In Deutschland steht das Tagesgeld mit großem Abstand bei der Geldanlage an erster Stelle. Zu diesem wenig überraschenden Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der IMWF (Institut für Management- und Wirtschaftsforschung). 29 Prozent der Befragten wollen in dieser Anlageform ihr Geld anlegen. Auf dem zweiten Platz folgt das Sparbuch (14 Prozent). Aktien, Bausparverträge oder Aktienfonds werden von den Anlegern deutlich niedriger präferiert (neun Prozent).

Welche Spar- und Anlageformen werden Sie bis Anfang 2011 voraussichtlich wählen?

1 Tagesgeld (29 Prozent)
2 Sparbuch (14 Prozent)
3 Aktien (9 Prozent)
4 Bausparen (9 Prozent)
5 Aktienfonds (9 Prozent)
6 Einmalanlage mit Festzins (7 Prozent)
7 Sparplan (7 Prozent)
8 Bundesschatzbriefe (6 Prozent)
9 Rentenversicherung (5 Prozent)
10 Riester (5 Prozent)

Tipp: Kredit Portal

Die Anlagequote liegt bei der Mehrheit der Deutschen bei nicht mehr als einem Fünftel ihres Vermögens. Nur 15 Prozent planen bis Anfang 2011 bei der Neu- oder Wiederanlage mindestens die Hälfte ihres Portfolios umzuschichten.

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: