Cost-Average-Effekt

Übersetzt heisst das engliche Wort: Durchschnittskosten-Effekt. Mit einer in regelmäßigen Abständen ausgeführten Anlage in ein bestimmtes Wertpapier können Anleger ihren Einstandspreis mitteln und umgehen so das Risiko, zu ungewöhnlich hohen Kursen zu kaufen.