Archive | außerbörslicher Handel RSS Feed für diese Kategorie

Wochenendhandel Lang & Schwarz: Welche Broker das anbieten

Es kann praktisch sein, am Wochenende in aller Ruhe sich dem Thema Börse zu widmen und zu handeln. Auf dieses Bedürfnis hat sich Lang & Schwarz spezialisiert. Doch nur wenige Broker in Deutschland bieten diesen Service an. Wir zeigen welche. Das Düsseldorfer Wertpapierhandelshaus Lang & Schwarz ist einer der populärsten Handelspartner im außerbörslichen Direkthandel. Das […]

weiterlesen

CySEC verschärft Richtlinien für den Handel mit binären Optionen

Viele Broker, die sich auf den Handel mit Binären Optionen spezialisiert haben, haben ihren Sitz auf Zypern. Nun hat die dortige Aufsichtsberhörde CySEC (ähnelt unserer Bafin) neue Richtlinien zur vorgestellt, mit dem der Handel mit Binären Optionen stärker reguliert werden soll. Die Broker haben drei Monate Zeit, um Nachzuweisen, dass sie diese Richtlinien anwenden. Grundsätzlich […]

weiterlesen

Studie: 75% aller Transaktionen außerbörslich

Die DAB Bank hat vor einigen Tage eine Studie zum Handelsplatzverhalten ihrer Kunden veröffentlicht. Danach werden mittlerweile fast 75% aller Trades im außerbörslichen Handel abgewickelt. Untersucht wurden Transaktionen in Aktien, Fonds, Anleihen und Derivaten. Für die einzelnen Wertpapierarten fällt das Ergebnis unterschiedlich aus. Aktien werden nur zu 50% außerbörslich gehandelt und wenn, dann häufig außerhalb […]

weiterlesen

DAB Bank baut Preisführerschaft im außerbörslichen Direkthandel aus

Die DAB Bank erweitert ihr Partner-Angebot im außerbörslichen Direkthandel um BNP Paribas und Vontobel. Neu hinzugekommen sind außerdem iShares und ETF Securities im Bereich ETF/ETC. Mit den StarPartnern können Kunden der DAB-Bank zu günstigeren Konditionen im außerbörslichen Direkthandel Zertifikate, Optionsscheine, Aktienanleihen sowie neuerdings auch ETF und ETC handeln. Die Konditionen liegen bei den StarPartnern bei […]

weiterlesen

Außerbörslicher Limithandel für 4,95 € bei der DAB Bank

Im Rahmen einer befristeten Aktion senkt die DAB Bank die Ordergebühren im außerbörslichen Direkthandel auf pauschal 4,95 € pro Order. Allerdings gilt dieser Preis nur für Orders, die im Direkthandel als Limitorder aufgegeben werden. Bei der DAB Bank können ausserbörsliche Orders mit den Limitarten Kauflimit/Verkaufslimit, Stop-Buy/Stop-Loss, Trailing Stop Loss, One Cancels the Other-Order, Next-Order und […]

weiterlesen

Investieren in Edelhölzer

Die Investition in Edelhölzer schlug beinahe alle anderen Anlageklassen der letzten zwanzig Jahre um Längen. Was als Geheimtipp galt, dürfte sich bald unter Anlegern herumsprechen. Während Anleger in „gelbes Gold“ mit gut gemanagten Fonds im Durchschnitt 150 Prozent Rendite über die letzten zwei Jahrzehnte erzielen konnten, waren es bei dem „grünen“ Gold 600 Prozent, und […]

weiterlesen

CFD-Handel auf dem Vormarsch

Immer mehr Privatanleger in Deutschland interessieren sich für den Handel mit CFDs (Contracts for Difference). Über 50.000 Konten meldete der CFD-Verband für Ende 2010 und damit knapp 20% mehr als im Jahr zuvor. Diese überaus positive Entwicklung hat mehrere Gründe. Doch werfen wir zunächst einen Blick auf den Ursprung des CFD-Handels. Um die Stempelsteuer zu […]

weiterlesen

Außerbörslicher Handel: RBS und Société Générale gratis bei Flatex traden

Flatex ist bekannt für seine günstigen Konditionen. Insbesondere im außerbörslichen Direkthandel können Anleger bei Flatex regelmäßig Gebühren sparen. Im Direkthandel werden vorzugsweise Optionsscheine und Zertifikate direkt mit den großen Investmentbanken gehandelt. Der generelle Vorteil liegt im Wegfall der Börsengebühren und in den längeren Handelszeiten.

weiterlesen

Zertifikat auf Soziale Netzwerke wie Facebook & Co.

Seit vor einigen Wochen Goldman Sachs den Einstieg bei Facebook bekannt machte, ist das Soziale Netzwerk auch bei Anlegern zum Top-Thema avanciert. Goldman Sachs zahlte 500 Mio. Dollar für ein Prozent an Facebook. Nun haben einige ausgewählte Investoren über Goldman Sachs die Möglichkeit, sich ihrerseits an dem Netzwerk zu beteiligen. Die meisten Anleger schauen aber […]

weiterlesen

Teilausführungen bei flatex, CortalConsors & Co.

Teilausführungen sind für viele Anleger ein echtes Ärgernis. Besonders auf XETRA kann es wegen des elektronischen Orderbuches häufig zu Teilausführungen kommen. Der Computerhandel möchte die Orders möglichst schnell und preisgünstig ausführen, dass kann bei marktengeren Aktien zu einer Stückelung der Orders führen. Ärgerlich für den Anleger ist das deshalb, weil für jede Teilausführung zusätzliche Gebühren […]

weiterlesen
Seite 1 von 212