Trade Republic: 1500 ETF und 2500 Aktien als Sparpläne

Trade Republic hat ein umfangreiches Update seiner Trading-App durchgeführt. Dabei wurde u.a. das angebotene ETF-Universum massiv ausgeweitet.

Wer sich heute in seine Trade Republic App eingeloggt hat, wurde mit einem Hinweis begrüsst, dass ab sofort 1.500 ETF gehandelt und auch als Sparplan angelegt werden können. Bisher war das ETF-Universum bei Trade Republic auf ca. 300 ETFs von iShares begrenzt. Damit bietet Trade Republic jetzt fast sämtliche in Deutschland zum Handel zugelassenen ETF an. Die handelbaren ETFs kommen von den Anbietern Amundi, iShares, DWS Xtrackers, Lyxor und WisdomTree.

Parallel zur Ausweitung des quantitativen Angebotes gab es auch noch ein Update bei der Ansicht der Werte in der App. Sowohl Aktien- als auch ETF-Snapshots wurden um diverse Kennzahlen erweitert (u.a. Marktkapitalisierung, Dividendenrendite, 52 Wochen beta, KGV). Damit kann man sich noch schneller ein Bild von einem Wertpapier machen.

Der Handel mit ETFs kostet nach wie vor 1,00€ pro Trade. Eine Mindestordervolumen wie bei anderen Neo-Brokern gibt es dagegen nicht. Sparpläne werden generell kostenfrei ausgeführt.
Außerdem wurde die Anzahl an Aktien, die ebenfalls als Sparplan angespart werden können von 1.000 (vorher) auf 2.500 (jetzt) aufgestockt.

Damit bietet Trade Republic sowohl bei ETF-Sparplänen als auch bei Aktien-Sparplänen das derzeit umfangreichste Angebot im deutschen Markt. Im Ranking folgt der zweite Neo-Broker Scalable Broker mit 1.300 handelbaren ETF (auch als Sparplan) und mehreren hundert Aktien-Sparplänen.

Wer es ganz genau wissen will, kann hier eine Liste der bei Trade Republic verfügbaren Aktien- und ETF-Sparpläne einsehen.

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.mein Depotvergleich der Top-Broker

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: