Depotwechsel-Prämien im Vergleich (Stand: 09/2020)

Die Volatilität an den Finanzmärkten in den ersten Wochen der Corona-Krise hat den Anlegern große Kursbewegungen beschert. Gleichzeitig bescherten sie aber auch den Onlinebrokern ungeahnte Zuläufe. Fast sämtliche Broker wurden in den letzten Monaten geflutet von Kontoeröffnungsanträgen. Da viele Broker-Mitarbeiter sich im Home-Office befanden und größtenteils immer noch befinden, kamen die Broker mit den Depoteröffnungen kaum nach. Darunter leidet derzeit auch die Verfügbarkeit von attraktiven Neukunden-Prämien. Denn, warum sollen Broker in der derzeitigen Situation noch zusätzliche Neukundenprämien ausloben und die Situation weiter anheizen?

Wir haben die wichtigsten Aktionen von September 2020 hier zusammengestellt:

TARGOBANK – bis zu 5.000 € Prämie

Wertpapierübertrag – 0,75 % Prämie (nur Investmentfonds)
Bei der TARGOBANK gibt es zwei Aktionen für Depotwechseler. Bei der ersten Aktion erhalten Neukunden bei einem Depotübertrag pauschal eine Prämie von 0,75 % auf das übertragene Wertpapiervolumen. Los geht es bereits ab einem Depotvolumen von 7.000 €. Die maximale Prämie von 5.000 € erhält, wer 666.000 € Depotvolumen zur Targobank überträgt. Es gibt jedoch Einschränkungen bei den gewerteten Wertpapierarten. Bei der Eröffnung eines Klassik-Depots werden nur Investmentfonds beim Übertrag gewertet. Wenn ein kostenpflichtiges Plus-Depot eröffnet wird, gelten dagegen alle übertragenen Wertpapiere im Sinne der Aktion. Die Haltefrist beträgt ein Jahr. Innerhalb der Haltefrist sind Umschichtungen erlaubt. Die Depotprämie wird innerhalb von 8 Wochen nach Einbuchung der Wertpapiere ausgezahlt Zur Aktion

Wertpapierübertrag – 1% Tagesgeldzinsen
Bei dieser Aktion erhalten Neukunden bei einem Depotübertrag einen erhöhten Tagesgeldzinssatz von 1,00 % – garantiert für 12 Monate. Zu dem Vorzugszinssatz dürfen bis zu 40.000 Euro angelegt werden. Allerdings ist die Höhe der Anlagesumme durch das übertragene Depotvolumen limitiert. Das heisst, nur wer auch 40.000 Euro Depotvolumen zur Targobank überträgt, kann auch einen Betrag in gleicher Höhe zu dem Vorzugszinssatz anlegen. Los geht es ab 7.000 EUR Depotvolumen. Wer den maximalen Rahmen ausschöpft, kann 400 € Zinsen vereinnahmen. Es gibt keine Einschränkungen bei den gewerteten Wertpapierarten. Bei der Aktion werden sämtliche Depotvermögenswerte angerechnet. Die Haltefrist beträgt ein Jahr. Innerhalb der Haltefrist sind Umschichtungen erlaubt. Zur Aktion

maxblue – bis zu 500 € Prämie

Die Direktbank-Tochter der Deutschen Bank zahlt Neu- und Bestandskunden, die Wertpapiere nach maxblue verlagern, eine einmalige Prämie von 0,50 % auf das übertragene Depotvolumen. Los geht es ab 5.000 EUR und die Aktion endet bei einem Gegenwert von 100.000 EUR. Hier wird dann die maximale Barprämie von 500 EUR erreicht. Hinsichtlich der Wertpaiergattungen gibt es hier keine Einschränkungen. Die Haltefrist beträgt 1 Jahr. Marktwertveränderungen oder ein Verkauf der übertragenen Wertpapiere oder die Umschichtung in andere Anlagen bei der Deutschen Bank berühren den Prämienanspruch nicht. Zur Aktion

S Broker – 300 € Ordergebühren-Guthaben

Neukunden des sbrokers erhalten derzeit ein Guthaben von 300 €. Damit kann der Service des sbrokers ca. 30 Trades kostenlos ausprobiert werden. Für das Guthaben ist kein Depotwechsel notwendig. Es wird sofort bei der Depoteröffnung eingebucht Zur Aktion

Deutsche Bank – Bis zu 7.500 € Prämie

Etwas ausserhalb der Reihe der Hinweis auf die Wechselprämie der Deutschen Bank. Die Sonderstellung nimmt das Wechselangebot deshalb ein, weil es sich dabei natürlich nicht um einen Online-Broker handelt, sondern um ein Depot bei einer Filialbank. Trotzdem kann dieses Depot natürlich Online geführt werden, d.h. es können online Orders aufgegeben werden. Allerdings sind die Kosten höher als bei Online-Brokern und es fallen zusätzlich auch jährliche Depotgebühren an (bei der günstigsten Depot-Variante db PrivatDepot Comfort derzeit 19,99 € p.a.).

Diese Einschränkungen vorweggeschickt, kann sich ein Depotwechsel hin zur Deutschen Bank für große Depotvolumina trotzdem lohnen. Die Deutsche Bank zahlt eine Barprämie von 0,50 % auf das übertragenene Depotvolumen. Los geht es ab Depotüberträgen beginnend ab 10.000 € und die Obergrenze im Sinne der Prämie liegt bei stattlichen 1.5 Mio Euro! Dieses maximal gewertete Depotvolumen bringt dann eine Rekord-Barprämie von 7.500 €. Die Haltefrist für die übertragenen Wertpapiere beträgt 1 Jahr. Marktwertveränderungen oder ein Verkauf der übertragenen Wertpapiere und die Umschichtung in andere Anlagen bei der Deutschen Bank sind prämienunschädlich. Im Sinne der Prämie werden alle übertragenen Wertpapierarten/-gattungen gewertet. Zur Aktion

Bei meiner Auflistung habe ich den Fokus ausschließlich auf Depotübertrags-Prämien gerichtet. Mehrere Broker bieten darüber hinaus aber auch kleinere Neukundenprämien an. Dabei handelt es sich um rabattierte Ordergebühren, die für einen begrenzten Zeitraum gelten.

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.mein Depotvergleich der Top-Broker

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

22 Kommentar zu “Depotwechsel-Prämien im Vergleich (Stand: 09/2020)”

  1. Schlaufuchs
    7. Juni 2017 at 11:47 #

    Super Artikel, alle Informationen kompakt zusammen ohne all das Marketing-Geschrei. Danke dafür!

    Hilfreich wäre noch der Hinweis, ob das entsprechende Angebot auch für Minderjährige gilt. Das ist leider sehr oft nicht der Fall und dann ein Problem: Der eine oder die andere will schließlich auch Geld für die Kinder anlegen.

    – Mit der Targobank habe ich gerade telefoniert. Depots für Minderjährige kann man nur in der Filiale abschließen – und da gibt es die genannten Prämien dann leider nicht. Von daher völlig uninteressant.

    – Consorsbank bietet Depots für Minderjährige an. Nur sind wir da leider schon.

    – IngDiba bietet ebenfalls Depots für Minderjährige an. Nur sind wir da leider auch schon.

    – Der Rest ist eher uninteressant. Vielleicht noch die Commerzbank: Für 2% / 200 EUR Wechselprämie kann man auch eine Filialbank in kauf nehmen.

  2. Thomas
    7. Juni 2017 at 18:27 #

    Hallo Schlaufuchs, vielen Dank für den Hinweis auf die Junior-Depots! Ich hatte das bisher noch nicht so auf dem Schirm. Ist aber sicher für einige relevant.

  3. Edel
    25. Oktober 2017 at 16:29 #

    Hallo,

    sehr gute Aufstellung, danke dafür!

    Bei der Targobank Aktion heißt es in den Bedingungen:
    Im Rahmen des Plus-Depots der TARGOBANK fällt ein auf das Depotvolumen bezogenes Entgelt von bis zu 1,75 % p.a. (Neukundenkonditionen: 1,25 % p.a. für 12 Monate) an.

    Das sind ja nichts anderes als Gebühren d.h. der Zinssatz wird ja um mindestens 1,25% reduziert, was die ganze Aktion wieder schlecht macht, wenn ich jetzt keinen Denkfehler drin hab.

    Danke und Gruß!

  4. Thomas
    25. Oktober 2017 at 17:30 #

    Hi Edel, danke für Deinen Kommentar! Im Prinzip hast Du Recht. Aber Du hast bei der Targobank ja die Wahl, welche Depot-Variante Du eröffnest. Das von Dir genannte Plus-Depot ist mit Beratung. Brauchst Du das? Die Prämie bekommst Du auch für das Klassik-Depot. Da hast Du keine Beratung, aber auch keine zusätzlichen Gebühren.

    Update 2020: Auf dem kostenfreien Klassik-Depot gibt es die Prämie nur noch für den Übertrag von Investmentfonds.

  5. Friedolin
    12. Februar 2018 at 18:23 #

    Vielen Dank für die Informationen.
    Was man noch ergänzen könnte, wäre die Zeitdauer bis die Prämie gezahlt wird. Bei Consors dauert das Ganze offensichtlich 1/2 Jahr…

    Ich bin zu maxblue gewechselt. Eigentlich sollte die Prämie innerhalb von 14 Tagen bezahlt werden. Ich warte jetzt schon mehr als 2 Monate. Keiner scheint zuständig zu sein.

    Gruß
    Friedolin

  6. Thomas
    13. Februar 2018 at 16:11 #

    Hallo Friedolin, wie Du gesagt hast, laut der maxblue-Teilnahmebedingungen soll die Bar-Prämie innerhalb von 2 Wochen auf Dein Verrechnungskonto gebucht werden. Würde ich einfach nochmal nachfragen. Bin mir aber sicher, dass Du die Prämie erhalten wirst, wenn Du die Bedingungen dafür erfüllt hast.

  7. Haraldinio
    14. Februar 2018 at 15:06 #

    Aus dem Consors Kleingedruckten:
    „Beim Übertrag werden alle Wertpapiere berücksichtigt, die erstmals in Ihrem Consorsbank Wertpapierdepot verbucht werden. (Wertpapiere, die zuvor zu Lasten des Consorsbank Depots an eine Fremdbank übertragen wurden, können nicht berücksichtigt werden.) “

    Ich war schon mal Consorskunde und würde evtl. wieder zurück.
    Gibt es eine möglichkeit dies zu umgehen bzw. wie wird dies festgestellt?

  8. Thomas
    14. Februar 2018 at 16:18 #

    Hallo Haraldinio,

    sicher kannst Du wieder Consorsbank-Kunde werden. Auf die Depot-Wechselprämie wirst Du jedoch verzichten müssen, wenn Du genau die Wertpapiere wieder einbuchen möchtest, die Du dort schon einmal hattest.

  9. Flecki
    12. April 2018 at 08:27 #

    Zum Consorsangebot gehört der Hinweis, dass die Prämie erst im 13. Monat nach der Depoteröffnung gutgeschrieben wird. Mein Hinweis, dies in die veröffentlichten Konditionen aufzunehmen, stieß auf taube Ohren.

  10. Thomas
    12. April 2018 at 08:37 #

    @Flecki
    Danke für den Hinweis!

  11. Harald
    18. Mai 2018 at 10:56 #

    Ich wollte mal fragen, ob jemand dieses Jahr (2018) bei der Prämienaktion der Commerzbank mitgemacht hat und wie die Erfahrungen von euch sind.

    Ich habe 2017 und 2018 bei der Aktion mitgemacht und jeweils bis Ende März Wertpapiere übertragen. Im Jahr 2017 habe ich dann auch sofort nach Übertrag der Wertpapiere die Prämie bekommen. Im Jahr 2018 ist es aber leider nicht so. Bis heute habe ich die Barprämie nicht erhalten. Die Berater bei der COmmerzbank sagen mir es dauert einfach und ich soll Geduld haben.

    Ich frage mich ob ich der EInzige bin bei dem das so ist oder ob das bei anderen Leuten auch so ist.

    Habt jemand von euch dieses Jahr bei der Aktion mitgemacht und wartet so wie ich bis heute auf seine Prämie?

  12. Markus
    24. Mai 2018 at 11:36 #

    Flecki hat Recht.

    Vor Depotübertragung hatte ich mich schriftlich erkundigt, wann die Prämie gezahlt wird und wie sie berechnet wird. Die telefonischen Aussagen dazu waren wischi-waschi.

    Schriftlich hieß es dazu:

    „Die Höhe des übertragenen Depotswertes ist ausschlaggebend für die Berechnung der Barprämie. Der Abrechnungsturnus erfolgt quartalsweise. Die Konto-/Depoteröffnung fand im September 2017 statt, weshalb Ihre Prämie im März 2018 berechnet wird.“

    Als ich jetzt nachfragte wann mit dem Prämieneingang zu rechnen ist hieß es: „Bitte entschuldigen Sie die falsche Information, die Sie von uns erhalten haben. Die Auszahlung der Prämie erfolgt nach Erfüllung aller Bedingungen im 13. Monat nach Kontoeröffnung. Wir bitten daher noch etwas um Geduld. Vielen Dank.“

    Ich bin ziemlich sauer!! Für mich grenzt das Gehabe schon an Täuschung.

  13. Thomas
    5. Juli 2018 at 10:37 #

    @Markus

    Ob die Prämie nach 6 Monaten oder nach 13 Monaten gezahlt wird, ist doch eigentlich egal. Hauptsache ist doch, dass es die Prämie gibt!

    Außerdem kann ich das Verhalten der Consorsbank schon nachvollziehen. Schließlich geht es ja auch darum, sich abzusichern, falls der Kunde sein Depot direkt nach der Prämienauszahlung leerräumt. Nach den Aktionsbedingungen darf sie dann zwar die Prämie zurückfordern, aber wenn das Geld erstmal weg ist, wird das nicht einfach durchzusetzen sein.

  14. bernd
    21. November 2018 at 22:19 #

    guten tag, ich möchte gerade mein depot übertragen lassen. bisher hatte ich die consorsbank wegen der bis zu 5000,- euro dep. übertrags prämie auf dem radar. kann mir jemand hier bestätigen dass die prämie nach 13 mon. auch ausbezahlt wird, sollten die bedingungen dazu erfüllt sein?
    es zirkulieren ja ziemlich viele negative erfahrungsberichte über die consorsbank – ist die prämie das wirklich wert dort kunde zu werden ( möchte nur depot und verr.konto)? ich habe mir mal die mühe gemacht und bei der consorsbank näher wegen den bedingungen nachgeforscht. da gibt es ja einiges zu beachten und auch einiges was nicht deutlich in den offiziellen depot übertrags prämien bedingungen steht. so z.b. ob eine negative veränderung der aktienkurse nach einbuchung einen einfluss auf die prämie hat?
    gibt es hier menschen welche die dep. übertrags prämie der consorsbank bereits tatsächlich erhalten haben?
    besten dank für die mithilfe schon vorab.
    herzliche grüsse
    bernd

  15. bernd
    21. November 2018 at 22:23 #

    … hatte noch vergessen nach erfahrungen mit der depot übertrags prämie bei der targobank zu fragen.
    danke nochmals!
    bernd

  16. Claus
    24. November 2018 at 18:36 #

    @bernd:
    ja, ich mache gerade Erfahrungen mit der Targobank, derzeit leider (noch?) keine guten. Ich habe das Klassikdepot eröffnet und meine Wertpapiere übertragen. Als ich nach > 3 Monaten noch keine Prämieneingang auf meinem Konto feststellen konnte, schrieb ich dann die Targo an. Diese antwortete durchaus prompt (+), jedoch wie folgt:
    „Uns liegt leider kein Antrag Ihrerseits bezüglich einer Depotwechselprämie vor. Vermutlich haben Sie das Depot selbst eröffnet und sind nicht die dafür vorgesehene Antragsstrecke durchlaufen. Alle diese Informationen stehen online in den Aktionsbedingungen zur Verfügung…..“
    Ich habe mir die Teilnahmebedingungen bei Antragsstellung und nun jetzt intensiv durchgelesen: ich finde keinen Fehler bei mir und deshalb bat ich heute um erneute Prüfung und Nennung des KONKRETEN Fehlers.
    Prinzipiell gilt es vielleicht noch zu erwähnen,dass ich durchaus zufrieden bin mit dem Klassikdepot und auch noch keinerlei „versteckte“ Gebühren wie z.B. oben genannt entdecken konnte.

    Hoffentlich hilft’s
    Claus

  17. Andy
    24. Dezember 2018 at 21:16 #

    @bernd,
    habe bei Consors die 5000€ Depotwechselprämie nach ca. 13 Monaten bekommen.
    Meine Eltern haben 3000€ nach 11 Monaten erhalten.
    Ich habe bereits wieder gekündigt und mein Depot zur Targobank übertragen. Mir wurde versichert, dass nach 8 Wochen meine Prämierung von 5000€ erfolgt. Habe keinen Grund zu zweifeln. Prämie sollte dann in der ersten Februarwoche eingehen.

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    MfG Andy

  18. gerd
    9. Juli 2019 at 13:00 #

    Leider sind die Angaben zu Commerzbank nicht aktuell:
    z.B. gibts bei 250K nun 1750 Euro Prämie!
    Allerdings wurde mir auf Nachfrage mitgeteilt, daß man nach Depotübertrag in die Produktfamilien VermögensManagement, Vermögensverwaltung, hausInvest bzw. IndexInvest investieren muß.
    Nur der Betrag, den man hier investiert wird auch prämiert!

  19. Thomas
    15. Juli 2019 at 10:13 #

    Hallo Gerd,

    vielen Dank für den Hinweis. Ich habe die Aktion der Commerzbank jetzt aus meiner Übersicht rausgenommen, da es sich hier nicht um eine klassische Depotwechselprämie handelt. Vielmehr werden Neuanlagen in bestimmte Vermögensverwaltungs-Produkte prämiert.

  20. EssZed
    31. März 2020 at 16:54 #

    Brokervergleich, Stand 04-2020
    TARGOBANK, wer Aktien übertragen will, muss das PLUS Konto nehmen, da lauert das Volumenentgelt von 1,5 % vom Depotwert. Wenn also jemand 666000 Euro Allianz Aktien überträgt, bekommt er 5000 Euro Prämie, die er versteuern muss als sonstige Einkünfte und bezahlt über 9000 Euro Volumenentgelt im PLUS Depot nach einem Jahr. Wenn ich keinem Denkfehler erlegen bin, ist dies ein schlechter Deal.

  21. Thomas
    1. April 2020 at 13:55 #

    Hallo EssZed, ja damit hast Du Recht. Der Nachteil ist, dass bei der normalen TARGOBANK-Aktion nur noch Investmentfonds gewertet werden. Wer andere Wertpapiere übertragen will, muss das PLUS-Depot eröffnen und damit sind in der Tat Depotgebühren verbunden.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schon mal den Broker gewechselt? – Der Finanzfisch - 26. Februar 2018

    […] weitem nicht der einzige Broker, der ordentliche Boni für den Depotübertrag anbietet. Thomas von broker-portal24.de hat sich die Mühe gemacht, aktuelle Prämien der bekanntesten Broker in einem Artikel […]

Kommentieren: