Scalable Broker: Derivate-Handel mit Goldmann Sachs, HVB und HSBC live

Ab sofort können auch Derivate über Scalable Broker gehandelt werden.

Darunter die strukturierten Produkte von HSBC, HypoVereinsbank onemarket sowie Goldmann Sachs. Insgesamt sind über 300.000 Hebelprodukte, Anlage-Zertifikate, Optionsscheine der drei Emittenten handelbar. Der Handel findet nicht außerbörslich über die Emittenten statt, sondern über die elektronische Börse gettex. Dort sind die Handelszeiten von 8:00 bis 22:00 Uhr.

Erster Eindruck

Der erste Eindruck des Derivate-Handels ist gut. Insbesondere die Derivate-Suche ist sehr ausgereift und besser umgesetzt, als bei den 0€-Wettbewerben wie z.B. Trade Republic.

Nachdem ein Basiswert vorgegeben wurde (z.B. ein Index wie der DAX oder eine Aktie) erscheint ein Chart des Basiswerts, der aktuelle Kurs des Basiswertes und die Kursänderung zum Vortag (absolut/relativ).

Klicken zum Vergrößern des Screenshots

Es folgen diverse Derivate-Vorschläge von passenden Derivaten auf den eingegebenen Basiswert. Über einen Filter, der am Seitenrand angebracht ist, können die Strategie (Long/Short) und die Derivate-Typen gefiltert werden. Zudem kann noch auf den Hebel und den Emittenten gefiltert werden.

Bei der Orderaufgabe kann entweder ein Zielbetrag oder eine Stückzahl eingegeben werden. Möglich sind bisher leider nur Limit-, Stop- und Marketorders. Eigentlich bietet gettex diverse Ordertypen an, darunter auch Trailing Stop sowie das im außerbörslichen Direkthandel beliebte Quote-Request-Verfahren. Scalable Broker bietet diese Ordertypen aber auch im Handel mit Aktien- und ETF bisher nicht an.

Die Konditionen

Scalable Broker bietet 2 Kontomodelle an. Beim Free Broker kostet eigentlich jeder Trade sowie Sparplan-Ausführungen pauschal 0,99€. Es gibt aber Ausnahmen, die Trades in bestimmten ETF und auch viele Sparpläne von sog. Prime-Partnern sind kostenlos. Im Prime Broker ist eine jährliche/monatliche Depotgebühr fällig, dafür sind alle Trades kostenfrei, wenn ein Mindestordervolumen von 250€ eingehalten wird.

Es können auch Orders unterhalb von 250€ Volumen abgesetzt werden, dann gilt aber wieder eine Ordergebühr von 0,99€ pro Trade.

Das oben beschriebene Konditionsmodell gilt ausnahmslos für den Handelsplatz gettex. Parallel dazu können Orders aber auch über Xetra aufgegeben werden. Hier kosten Aktien- und ETF-Orders immer 3,99€ zzgl. 0,01% (mind. 1,50€) pro Trade.

Das Konditionsmodell ist also vergleichsweise kompliziert, aber dafür sehr günstig.

Hier geht es zum Angebot von Scalable Broker

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.mein Depotvergleich der Top-Broker

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

Kommentieren: