Depot-Wechselprämien im Vergleich (Stand: 02/2018)

Die deutschen Onlinebroker haben seit dem vergangenen Herbst eine Neukundenoffensive gestartet. Fast sämtliche Broker und Filialbanken haben (teilweise rekordverdächtige) Neukundenprämien ausgelobt. Dabei geht es nicht unbedingt darum, komplett neue Anleger zu finden, sondern dem Wettbewerber Kunden abzujagen. Wir haben die wichtigsten Aktionen des neuen Jahres hier zusammengestellt:

Consorsbank – bis zu 5.000 € Prämie

Von der Aktion der Consorsbank profitieren nur Neukunden. Diese erhalten für einen Depotübertrag eine Barprämie von bis zu 5.000 € – abhängig vom Volumen des Depotübertrages. Für die Bemessung der Prämienhöhe gilt folgende Staffel:

  • Volumen Depotübertrag | Barprämie
  • ab 5.000 €: 50 EUR Barprämie
  • ab 10.000 €: 100 EUR Barprämie
  • ab 25.000 €: 250 EUR Barprämie
  • ab 50.000 €: 500 EUR Barprämie
  • ab 100.000 €: 1.000 EUR Barprämie
  • ab 200.000 €: 2.000 EUR Barprämie
  • ab 300.000 €: 3.000 EUR Barprämie
  • ab 400.000 €: 4.000 EUR Barprämie
  • ab 500.000 €: 5.000 EUR Barprämie

Einschränkungen hinsichtlich der Wertpapiergattungen gibt es nicht. Sämtliche Wertpapiere zählen im Sinne der Aktion. Die Haltefrist der Wertpapiere beträgt ein Jahr. Umschichtungen sind erlaubt. Zur Aktion

TARGOBANK – bis zu 5.000 € Prämie

Wertpapierübertrag – alle Wertpapierarten zählen
Die Targobank hat derzeit zwei Depotwechselprämien. Bei der ersten Aktion erhalten Neukunden bei einem Depotübertrag einen erhöhten Tagesgeldzinssatz von 2,00 % – garantiert für 12 Monate. Zu dem Vorzugszinssatz dürfen bis zu 40.000 Euro angelegt werden. Allerdings ist die Höhe der Anlagesumme durch das übertragene Depotvolumen limitiert. Das heisst, nur wer auch 40.000 Euro Depotvolumen zur Targobank überträgt, kann auch einen Betrag in gleicher Höhe zu dem Vorzugszinssatz anlegen. Los geht es ab 7.000 EUR Depotvolumen. Wer den maximalen Rahmen ausschöpft, kann 800 € Zinsen vereinnahmen. Es gibt keine Einschränkungen bei den gewerteten Wertpapierarten. Bei der Aktion werden sämtliche Depotvermögenswerte angerechnet. Die Haltefrist beträgt ein Jahr. Innerhalb der Haltefrist sind Umschichtungen erlaubt. Außerdem erhalten Neukunden noch 10 Frei-Trades Zur Aktion

Wertpapierübertrag – nur Investmentfonds werden gewertet
Bei der zweiten Aktion können Neukunden sogar eine Barprämie von 5.000 € für einen Depotübertrag erhalten. Gewertet werden bei dieser Aktion allerdings ausschließlich Investmentfonds (keine ETFs, Aktien, Zertifikate, Anleihen etc.). Auf das übertragene Fondsvolumen zahlt die Targobank eine Prämie von 0,75 %. Gewertet werden Depotüberträge ab 7.000 €. Die Haltefrist beträgt 1 Jahr. Umschichtungen und Teilverkäufe innerhalb der Haltefrist sind erlaubt. Zur Aktion

maxblue – bis zu 500 € Prämie

Die Direktbank-Tochter der Deutschen Bank zahlt Neu- und Bestandskunden, die Wertpapiere nach maxblue verlagern, eine einmalige Prämie von 0,50 % auf das übertragene Depotvolumen. Los geht es ab 5.000 EUR und die Aktion endet bei einem Gegenwert von 100.000 EUR. Hier wird dann die maximale Barprämie von 500 EUR erreicht. Hinsichtlich der Wertpaiergattungen gibt es hier keine Einschränkungen. Die Haltefrist beträgt 1 Jahr. Marktwertveränderungen oder ein Verkauf der übertragenen Wertpapiere oder die Umschichtung in andere Anlagen bei der Deutschen Bank berühren den Prämienanspruch nicht. Zur Aktion

OnVista Bank – bis zu 150 € Prämie

Die Tochter der französischen Société Générale (wurde im Dezember von der comdirect übernommen) hat mehrere Neukundenaktionen, die parallel laufen, aber nicht miteinander kombiniert werden können. Für Neukunden, die Fonds besitzen und damit gerne zur OnVista Bank wechseln möchten, zahlt die Bank eine Barprämie von bis zu 150 EUR. Für 100 EUR Prämie muss ein Fondsvolumen von mindestens 8.000 EUR übertragen werden. ETFs zählen nicht im Rahmen der Aktion. Wer zusätzlich sein altes Depot beim Übertrag schließt, erhält 50 EUR extra. Die Haltefrist der Fonds beträgt 1 Jahr. Prämienunschädlich ist es, wenn innerhalb dieser Zeit das Fondsvolumen umgeschichtet oder bei einem Verkauf als Cashbestand auf dem Verrechnungskonto belassen wird. Zur Aktion

ING-DiBa – 75 € Prämie

Neukunden, deren neues ING-DiBa-Depot innerhalb von 6 Wochen nach Eröffnung ein Volumen von mindestens 5.000 Euro aufweist, erhalten eine Barprämie von 75 €. Außerdem können Depotneukunden 6 Monate lang zu einem Festpreis von 4,50 € handeln (zzgl. Handelsplatzentgelte). Zur Aktion

comdirect – 50 € Prämie

Neukunden erhalten eine Prämie von 50 €, wenn Investmentfonds im Wert von mindestens 5.000 Euro gekauft oder in das comdirect Depot übertragen werden. Andere Wertpapiergattungen (Aktien, ETF etc.) werden nicht berücksichtigt. Zur Aktion

Deutsche Bank – Bis zu 7.500 € Prämie

Etwas ausserhalb der Reihe der Hinweis auf die Wechselprämie der Deutschen Bank. Die Sonderstellung nimmt das Wechselangebot deshalb ein, weil es sich dabei natürlich nicht um einen Online-Broker handelt, sondern um ein Depot bei einer Filialbank. Trotzdem kann dieses Depot natürlich Online geführt werden, d.h. es können online Orders aufgegeben werden. Allerdings sind die Kosten höher als bei Online-Brokern und es fallen zusätzlich auch jährliche Depotgebühren an (bei der günstigsten Depot-Variante db PrivatDepot Comfort derzeit 19,99 € p.a.).

Diese Einschränkungen vorweggeschickt, kann sich ein Depotwechsel hin zur Deutschen Bank für große Depotvolumina trotzdem lohnen. Die Deutsche Bank zahlt eine Barprämie von 0,50 % auf das übertragenene Depotvolumen. Los geht es ab Depotüberträgen beginnend ab 25.000 € und die Obergrenze im Sinne der Prämie liegt bei stattlichen 1.5 Mio Euro! Dieses maximal gewertete Depotvolumen bringt dann eine Rekord-Barprämie von 7.500 €. Die Haltefrist für die übertragenen Wertpapiere beträgt 1 Jahr. Marktwertveränderungen oder ein Verkauf der übertragenen Wertpapiere und die Umschichtung in andere Anlagen bei der Deutschen Bank sind prämienunschädlich. Im Sinne der Prämie werden alle übertragenen Wertpapierarten/-gattungen gewertet. Bis zum 31.03.2018 erhalten Depotwechsler sogar noch einen Amazon Echo als zusätzliche Sachprämie. Zur Aktion

Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter

Autor:Thomas

hat früher bei einem Online-Broker gearbeitet. Berichtet hier über Neukundenaktionen, Vor- und Nachteile bestimmter Broker, Konditionsmodelle und Trading-SetUps.Google+

Beiträge verfolgen: Feed Twitter

10 Kommentar zu “Depot-Wechselprämien im Vergleich (Stand: 02/2018)”

  1. Schlaufuchs
    7. Juni 2017 at 11:47 #

    Super Artikel, alle Informationen kompakt zusammen ohne all das Marketing-Geschrei. Danke dafür!

    Hilfreich wäre noch der Hinweis, ob das entsprechende Angebot auch für Minderjährige gilt. Das ist leider sehr oft nicht der Fall und dann ein Problem: Der eine oder die andere will schließlich auch Geld für die Kinder anlegen.

    – Mit der Targobank habe ich gerade telefoniert. Depots für Minderjährige kann man nur in der Filiale abschließen – und da gibt es die genannten Prämien dann leider nicht. Von daher völlig uninteressant.

    – Consorsbank bietet Depots für Minderjährige an. Nur sind wir da leider schon.

    – IngDiba bietet ebenfalls Depots für Minderjährige an. Nur sind wir da leider auch schon.

    – Der Rest ist eher uninteressant. Vielleicht noch die Commerzbank: Für 2% / 200 EUR Wechselprämie kann man auch eine Filialbank in kauf nehmen.

  2. Thomas
    7. Juni 2017 at 18:27 #

    Hallo Schlaufuchs, vielen Dank für den Hinweis auf die Junior-Depots! Ich hatte das bisher noch nicht so auf dem Schirm. Ist aber sicher für einige relevant.

  3. Thomas K
    5. Juli 2017 at 06:55 #

    Commerzbank berechnet für Ausländische Aktien bei Depoteingang und Ausgang fremde Spesen in Höhe von 2,36 EUR pro Position. Da kann schnell was zusammenkommen was die Prämie arg schmälert. Wenn man „bettelt“ wird das bei Eingang evtl. erlassen.
    Comdirect verfährt übrigens genau so.

  4. Edel
    25. Oktober 2017 at 16:29 #

    Hallo,

    sehr gute Aufstellung, danke dafür!

    Bei der Targobank Aktion heißt es in den Bedingungen:
    Im Rahmen des Plus-Depots der TARGOBANK fällt ein auf das Depotvolumen bezogenes Entgelt von bis zu 1,75 % p.a. (Neukundenkonditionen: 1,25 % p.a. für 12 Monate) an.

    Das sind ja nichts anderes als Gebühren d.h. der Zinssatz wird ja um mindestens 1,25% reduziert, was die ganze Aktion wieder schlecht macht, wenn ich jetzt keinen Denkfehler drin hab.

    Danke und Gruß!

  5. Thomas
    25. Oktober 2017 at 17:30 #

    Hi Edel, danke für Deinen Kommentar! Im Prinzip hast Du Recht. Aber Du hast bei der Targobank ja die Wahl, welche Depot-Variante Du eröffnest. Das von Dir genannte Plus-Depot ist mit Beratung. Brauchst Du das? Die Prämie bekommst Du auch für das Klassik-Depot. Da hast Du keine Beratung, aber auch keine zusätzlichen Gebühren.

  6. 1. November 2017 at 17:37 #

    Hallo und vorab, Respekt, sauber und gut und aufgelistet, ohne diese Massen an lästigen, selbstlosen und doch zur Finanzierung nötigen Links.
    Da nimmt und gibt man doch gern.

    Zum Junior-Depot: Meine Frau und ich haben einfach ein Depot für die Kinder angelegt und aktuell läuft es eben auf uns Eltern, habe ich ein Problem übersehen?
    Steuerfreibetrag reicht für uns und bisher hat alles gepasst.

    Danke nochmal und gutes Gelingen.
    Reiner

  7. Friedolin
    12. Februar 2018 at 18:23 #

    Vielen Dank für die Informationen.
    Was man noch ergänzen könnte, wäre die Zeitdauer bis die Prämie gezahlt wird. Bei Consors dauert das Ganze offensichtlich 1/2 Jahr…

    Ich bin zu maxblue gewechselt. Eigentlich sollte die Prämie innerhalb von 14 Tagen bezahlt werden. Ich warte jetzt schon mehr als 2 Monate. Keiner scheint zuständig zu sein.

    Gruß
    Friedolin

  8. Haraldinio
    14. Februar 2018 at 15:06 #

    Aus dem Consors Kleingedruckten:
    „Beim Übertrag werden alle Wertpapiere berücksichtigt, die erstmals in Ihrem Consorsbank Wertpapierdepot verbucht werden. (Wertpapiere, die zuvor zu Lasten des Consorsbank Depots an eine Fremdbank übertragen wurden, können nicht berücksichtigt werden.) “

    Ich war schon mal Consorskunde und würde evtl. wieder zurück.
    Gibt es eine möglichkeit dies zu umgehen bzw. wie wird dies festgestellt?

  9. Thomas
    14. Februar 2018 at 16:11 #

    Hallo Friedolin, wie Du gesagt hast, laut der maxblue-Teilnahmebedingungen soll die Bar-Prämie innerhalb von 2 Wochen auf Dein Verrechnungskonto gebucht werden. Würde ich einfach nochmal nachfragen. Bin mir aber sicher, dass Du die Prämie erhalten wirst, wenn Du die Bedingungen dafür erfüllt hast.

  10. Thomas
    14. Februar 2018 at 16:18 #

    Hallo Haraldinio,

    sicher kannst Du wieder Consorsbank-Kunde werden. Auf die Depot-Wechselprämie wirst Du jedoch verzichten müssen, wenn Du genau die Wertpapiere wieder einbuchen möchtest, Du Du dort schon einmal hattest.

Kommentieren: